Unsere Fahr- und Begleitdienste – Mobilität trotz Einschränkungen

Ein großes Problem für pflegebedürftige, ältere oder Menschen mit Behinderung ist ihre mangelhafte oder sehr eingeschränkte Mobilität. Ob im Alltag oder bei nötigen Krankenfahrten ist es für viele Personen ohne Hilfe schwierig, Strecken ab einer gewissen Länge zu bewältigen. Um dem entgegenzuwirken, besteht im Raum Nürnberg die Möglichkeit, unsere Fahr- und Begleitdienste in Anspruch zu nehmen. Wir helfen unseren Klienten, damit sie mobil bleiben!

Jetzt unverbindlich informieren: 0911 94006101 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Leistungen im Bereich der Fahr- und Begleitdienste

Unser Fahrdienst bringt alle sicher und zuverlässig an ihr Ziel, sodass eine Reihe von Gefahren, die benachteiligten oder pflegebedürftigen Menschen durch den normalen Straßenverkehr drohen, minimiert werden können. Darin enthalten sind damit verknüpfte Vorgänge wie das Kofferpacken, Tragen von Einkaufstüten und natürlich das sichere Geleit vom Fahrzeug zum direkten Zielort.

Durch die Nutzung unseres Begleitdienstes fallen das Zurechtfinden an einem möglicherweise fremden Ort oder die unumgängliche Kommunikation mit fremden Personen wie etwa Sprechstundenhilfen oder Apothekern einfacher und die begleitete Person fühlt sich sicherer. Vor allem bei Senioren oder Personen mit Demenzerkrankungen ist die Hilfe durch unseren Fahrdienst unverzichtbar. Allein die betreuten Krankenfahrten oder die nötigen Fahrten zu verschiedenen privaten Kursen stellen durch ihre Sicherheit ein hohes Maß an Entspannung für die betroffenen Menschen und ihre Angehörigen dar.

Unser Sicherheitsaspekt wird außerdem durch den auf Wunsch einzurichtenden Hausnotruf erweitert, mit dessen Hilfe Klienten in kürzester Zeit dringend benötigte Hilfe herbeirufen können oder mit dessen Hilfe es möglich ist, schnell einen Arzt aufzusuchen.

Auch der Transport von Kindern und Jugendlichen, die nicht alt genug oder nicht dazu fähig sind, alleine zu reisen, kann von unserem Fahrdienst in Nürnberg abgedeckt werden. Sogar Formen der Auslandshilfe und die Begleitung bei Auslands-Fahrten wird in manchen Fällen angeboten.

Die Kosten unserer Fahrdienste

Ein Anrecht auf Fahr- und Begleitdienste haben alle Menschen, die pflegebedürftig, blind, geh- oder schwerbehindert sind. Auch bei regelmäßig nötigen Krankentransporten, etwa zu sich wiederholenden Pflege-Behandlungen im Krankenhaus, können diese Dienste in Anspruch genommen werden.

Die Durchführung wird, sofern sie nicht von den Krankenkassen übernommen werden sollte, im Raum Nürnberg, Fürth oder Erlangen oft von caritativen Einrichtungen oder ehrenamtlichen Helfern übernommen oder durch Spenden finanziert. Eine Beratung erfolgt durch die Krankenkassen oder durch uns als Pflege- und Begleitdienstanbietern: Betroffene können einfach Kontakt aufnehmen.

Ein kleines Stück Unabhängigkeit

Die Fahr- und Begleitdienste sind für viele bedürftige Erwachsene und Kinder in Nürnberg ein höchst willkommenes Mittel, um sicher und problemlos von einem Ort zum anderen zu kommen. Dazu stellen sie aber auch eine Möglichkeit dar, weiter am sozialen Leben teilnehmen zu können. Dies sorgt nicht nur für ein starkes Gefühl der Sicherheit, sondern entlastet auf die Angehörigen.

Jetzt unverbindlich informieren: 0911 94006101 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fragen zum Fahrdienst

Ein Fahrdienst im Bereich der Pflege stellt für behinderte Menschen oder Senioren mit Bewegungseinschränkungen eine Erweiterung ihrer Mobilität dar. Er bringt Sie oder Ihre Angehörigen sicher zu allen Terminen oder hilft bei der Alltagsbewältigung. Dazu zählen meist:

  • Arztbesuche
  • Spontane und geplante Krankenfahrten (etwa Pflegetermine)
  • Verschiedene private Termine
  • Einkaufen

Im Gegensatz zu einem Taxi, das lediglich für die Autofahrt zum gewünschten Ort zuständig ist, begleitet unser Fahrdienst Patienten direkt bis zum endgültigen Ziel und bleibt auf Wunsch auch während des Termins. Des Weiteren gehören auch das Tragen von Einkaufstüten, das Kofferpacken für die Fahrt und alle weiteren notwendigen Vorgänge mit zu den Aufgaben unseres Fahrdienstes. Er garantiert eine risikolose Beförderung und die fachliche Betreuung für Personen mit einer Behinderung, Beeinträchtigung oder sogar einer Demenzerkrankung.

Die Kosten für einen Fahrdienst sind abhängig von der Länge der Fahrt und dem notwendigen Maß an Betreuung. Im Durchschnitt fallen hier für eine begleitete Fahrt von unter 5 bis 15 Kilometern etwa 10 bis 20 Euro an. Bei weiteren Hilfsmaßnahmen als Begleitdienst oder der Mitnahme von Rollstühlen erhöht sich diese Summe. Wer einen Fahrdienst benötigt, dem werden aber viele dieser Kosten durch die jeweilige Krankenkasse ersetzt.

Für behinderte Menschen oder Pflegebedürftige übernehmen die Krankenkassen die Kosten für Fahrten, die zur medizinisch notwendigen Versorgung gehören. Wer also einen regulären Termin beim Arzt oder im Krankenhaus hat oder eine Krankenfahrt unter spezieller Betreuung machen muss, dem werden anteilig oder vollständig die Kosten erstattet. Im Falle von notwendigen Zuzahlungen können für Sie etwa zehn Prozent des Fahrpreises, allerding nicht mehr als zehn Euro und nicht weniger als fünf Euro anfallen. Alle Fahrten benötigen zudem eine vorherige Beantragung und Genehmigung durch die zuständigen Krankenkassen.